Schirmer

Presseartikel

„Antenne" sendet noch einmal - Kein Bürgerfunk mehr aus Ruhrstadt-Studio

Sternsinger sind dabei, wenn Sonntag um 19.04 Uhr die letzte „Antenne“-Sendung im Bürgerfunk aus dem Ruhrstadt-Studio des Ev. Krankenhauses ausgestrahlt wird.

Nach 20 Jahren „sehr guter Zusammenarbeit“ dankt das Team allen Beteiligten für ihre langjährige Unterstützung. Die Sternsinger-Sendung, an der auch Pfarrer Friedrich Barkey aus Annen und Pastor Wolfgang Rösner von der neuen Pfarrei „Heiligste Dreifaltigkeit“ teilnehmen, ist die letzte Produktion einer externen Gruppe, die in dem früheren „Krankenhausfunkstudio“ entsteht.

„Wir bedauern den Wegfall der letzten aktiven Radiowerkstatt im ganzen EN-Kreis“

, sagt Marek Schirmer.

Im Mai 1996 hatte er mit Maren Korbanka die Bürgerfunkgruppe „Antenne Witten“ gegründet, um die Berichterstattung über die Ruhrstadt zu ergänzen. Es folgten hunderte Sendungen stets zu Themen mit lokalem Bezug. Nun gelte es, sich neu auszurichten und auszuloten, ob eine Radiosendung auch ohne Studio in ausreichender Qualität produziert werden könne.

Das Ruhrstadt-Studio war seit 1992 Anlaufstelle für Menschen, die ihren Verein oder ihre Organisation auf 104,2 im Bürgerfunk vorstellen wollten, auch für Kinder und Jugendliche. Die allerletzte Produktion bleibt der Gruppe „Krankenhausfunk Witten“ und Michael Winkler vorbehalten, bevor der Studioraum vom Krankenhaus anderweitig genutzt wird.