Schirmer

Eine starke Frau für Sydney - Eberhard David verabschiedet Olympiateilnehmerin Fadime Helvacioglu

Bielefeld (msr). Sie ist die „Botschafterin der Stadt“ sagte Oberbürgermeister Eberhard David beim Abschied der 21-jährigen Fadime Helvacioglu. Die Taekwondo-Kämpferin ist die erste Olympiateilnehmerin aus Bielefeld seit 48 Jahren.

David drückt der Bielefelderin bei den Spielen in Sydney die Daumen. Er hat versprochen, sich ihre Kämpfe im Fernsehen anzugucken. Fadime Helvacioglu wird am Mittwoch, 27. September, bei den Olympischen Spielen auf die Matte gehen und um den Titel kämpfen.

Ein kleines Überraschungspaket hatte David für Fadime Helvacioglu vorbereitet. Darin war neben Handtüchern, T-Shirts und Baseball-Mützen aus der Bielefeld-Kollektion auch ein Wecker, „damit Sie den Zeitpunkt nicht verschläft.“ Verschlafen wird sie sicherlich nicht. Am 13. September bricht sie auf nach Australien. 13 Tage wird sie haben, um sich an die Zeitumstellung zu gewöhnen. Tage die Fadime zum trainierten nutzen will.

Die Bielefelderin ist Mitfavoritin auf eine Medaille

Auf dem Weg zu den Olympischen Spielen begleitet sie ihr Ehemann und Trainer Yilmaz Helvacioglu, mit dem sie zusammen im Verein Kobra Bielefeld arbeitet. Doch nicht nur von ihm erhält sie persönliche Unterstützung, sieben Schüler und die Lehrerin Dr. Elisabeth Sahre des Ceciliengymnasiums fliegen ihr hinterher. Unterstützung wird die 21-Jährige brauchen, denn sie tritt in der 49-Kilogramm-Klasse gegen Athleten aus zwölf Nationen an, da runter die stärksten Mitkonkurrenten um die Medaillen aus Dänemark, der Türkei und den USA. Seit sieben Jahren betreibt Fadime Taekwondo, hat seitdem mehrfach die Deutschen Meisterschaften gewonnen und sogar Europa- und Weltmeistertitel geholt.

Anfang Februar gewann Sie die US-Open auf Hawaii. Auch im kommenden Jahr will die Weltklasse-Kämpferin dort wieder an den Start gehen.

Hans-Rudolf Holtkamp hatte etwas praktisches zum Abschied im Rathaus dabei. Der Geschäftsführer der Bielefeld Marketing GmbH stiftete der „starken Frau, aus einer starken Stadt“ im Umschlag eine unbekannte Menge Australische Dollar als Taschengeld. Hoffentlich wird sie die mit einer Medaille um den Hals ausgeben können.