Schirmer

Zehnte Klasse malt Menschen an Maschinen - Schüler-Ausstellung zeigt Arbeitswelt

Bielefeld-Jöllenbeck (msr). „Schüler machen sich ein Bild“ heißt die Ausstellung, die am Mittwoch, 6. September, im Foyer der Firma BOGE-Kompressoren, mit Musik der Schulband der Realschule Enger feierlich eröffnet wurde.

„Menschen an Maschinen“ wollen die Schüler der 10. Klasse der Realschule Enger in Ihren Arbeiten in den Vordergrund setzen, erzählt die Schülerin Birthe Hülsmann. Bereits nach Ostern hat Sie angefangen, an Ihrem Bild zu malen. Viele Nachmittage verbrachte Birte stehend, um überhaupt das 70 Zentimeter breite und ein Meter hohe Bild fertig zu stellen.

Richtig zur Geltung kommen die Bilder erst mit den Stahlrahmen, in die die Auszubildenden der Firma BÖGE individuelle Muster hineinfrästen.

„Einmalig" begeistert sich Ulrich Struck, Vater eines 10-Klässlers und erzählt weiter

„häufig wissen Schüler nicht was Sie leisten können.“

Schon häufiger kooperierten BÖGE und die Realschule Enger miteinander, eine gemeinsame Ausstellung gab es bisher aber nicht.

Die Realschule Enger ist die Erste Schule in Ostwestfalen-Lippe, die sich an dem Projekt „Schule & Co.“ beteiligt. „Schule & Co.“ wurde gemeinsam vom Land NRW und der Bertelsmann Stiftung ins Leben gerufen, um Schulen und lokale Unternehmen zu vernetzen. Ergebnis der Vernetzung sind gemeinsame Bewerbungstrainings, Praktika und nun auch eine Ausstellung.

Noch bis 30. November können die 23 Werke der Jöllenbecker und Engeraner Realschüler von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr besichtigt werden. Wo? Im Lechtermannshof 26.